Deprecated: wp_make_content_images_responsive ist seit Version 5.5.0 veraltet! Benutze stattdessen wp_filter_content_tags(). in /home/customer/www/winmagic.com/public_html/blog-de/wp-includes/functions.php on line 4778

Betriebssystemsicherheit

Der Schutz von Computern, Servern und IoT-Geräten ist ein Prozess, der laufend Änderungen unterworfen ist. Unternehmen möchten ihre Umgebungen schützen. Die Herausforderung schlechthin sind dabei die BENUTZER. Unternehmen können alle geeigneten Sicherheitsvorkehrungen treffen – Antivrus-/Anti-Malware-Lösungen, Bedrohungserkennung, Betriebssystem-Updates, Passwortrichtlinien, Backups, Firewalls und Verschlüsselung. Aber letzten Endes ist der erfolgsentscheidende Faktor hinter jeder Sicherheitsstrategie der Benutzer. In der modernen Geschäftswelt sind Benutzer zur größten Herausforderung geworden. Sie haben jederzeitig Zugriff auf Geräte und Daten und sind zunehmend mobil. Außerdem gibt es Risiken durch Benutzerwechsel.

Datensicherheit ist für moderne Unternehmen von größter Bedeutung. Sie möchten den Zugriff auf ihr geistiges Eigentum und personenbezogene Daten sperren und schützen. Vor diesem Hintergrund sind Betriebssystem-Upgrades, Migrationen und Gerätewechsel zum gängigen Bestandteil moderner Best Practices geworden. Aber wie kann man sowohl die Sicherheit als auch Migrationen möglichst problemlos verwalten?

Die Migration sicherer, verschlüsselter Daten kann, gelinde gesagt, zum Problem werden. Manchmal führt dies zu Datenverlust oder nach der Migration sogar zu Brick-Geräten. Die Entschlüsselung ist eine Option. Sie erfordert aber, dass der Benutzer nach Abschluss der Migration erneut eine Verschlüsselung durchführen muss, was wiederum das Risiko von Sicherheitslücken erhöht. Deshalb war die Sicherheit vor, während und nach der Migration immer ein viel diskutiertes Thema. Bei vielen Systemen muss der PC vor der Migration entschlüsselt und nach der Migration erneut verschlüsselt werden. Dadurch bleiben die Daten während der Umstellung anfällig und können u. U. ohne geeignete Kontrollmöglichkeiten nicht wiederhergestellt werden. Andere Lösungen wie MBAM/BitLocker ermöglichen es, die Verschlüsselung während der Migration „auszusetzen“. Angesichts der immer strengeren Compliance-Vorgaben darf es aber zu keinem Zeitpunkt des Prozesses Risiken geben.

Daher haben sich WinMagic und Swimage zusammengeschlossen, um eine neue dynamische, sichere Migrationslösung für Betriebssysteme zu entwickeln. Sie ermöglicht Benutzern und IT-Administratoren die Migration von Geräten von Windows 7 auf Windows 10 in oft weniger als 60 Minuten. So bleiben Unternehmen auf dem neuesten Stand, ohne auf die IT warten zu müssen. Die gemeinsam bereitgestellte Lösung eliminiert zudem viele Risiken. Sie schützt Informationen und stellt sicher, dass die Systeme vor, während und nach der Migration sicher und verschlüsselt bleiben. Darüber hinaus minimiert sie die Ausfallzeiten, die typischerweise mit der Betriebssystem-Migration verbunden sind. Außerdem ist die Lösung so intuitiv, dass Benutzer die Migration mithilfe eines Remote Deployment Kits sogar selbst vornehmen können. Die IT-Abteilung kann zudem im Bedarfsfall eine Bereitstellung per Fernzugriff vornehmen, um die Stabilität der Geräte zu verbessern, statt auf ihr Lebenszyklusende zu warten. Es kommt noch besser: Benutzer, Domänen und Anwendungen werden automatisch bereitgestellt, was eine bessere Kontrolle darüber ermöglicht, welche Anwendungen Benutzer auf ihrem Gerät installieren können. Im Verbund sind SecureDoc von WinMagic und die Swimage-Lösung die fast perfekte Antwort auf das, was wir gerne „sichere Verwaltung im Betriebssystem-Lebenszyklus“ nennen.

Was heißt das für Sie?

Nahtlose und sichere Migration

  • Zero-Touch-Bereitstellung, Migration durch den Benutzer und Remote-Bereitstellung vereinfachen die Migration bzw. das Update von Betriebssystemen enorm.
  • Sichere Migrationen sorgen dafür, dass Daten während des gesamten Prozesses verschlüsselt bleiben. Gleichzeitig wird das Problem des Datenverlustes durch vollständige Snapshot-Backups vor und nach der Migration beseitigt.
  • Benutzerdaten, Domänen und Anwendungen werden ohne IT-Eingriff sicher migriert.
  • Die IT-Abteilung kann standardisierte Anwendungen und Richtlinieneinstellungen über das Image anwenden.
  • Unternehmen können innerhalb weniger Minuten von Windows 7/8 auf Version 10 umsteigen, ohne Kompromisse in Sachen Sicherheit und Datenschutz einzugehen.

Bessere Kompatibilität

  • Sicherheits-Upgrades – BIOS, UEFI, MBR zu GPT oder TPM-Updates – können ohne Neuformatierung implementiert werden.
  • Benutzerprofile können ohne vertrauenswürdige Komponente auf neue Domänen migriert werden.
  • Der Hardware-Austausch stellt sicher, dass Daten, Anwendungen und Einstellungen direkt auf den neuen PC übertragen werden. Das ist so einfach, dass der Benutzer selbstständig eine Migration vornehmen kann.

Geringere IT-Verwaltungskosten

  • Grundlegende Probleme werden eliminiert, sodass sich die IT-Abteilung auf Aufgaben mit einem höheren Mehrwert konzentrieren kann.
  • Durch eine höhere Gerätestabilität und automatisiertes Reimaging gehen beim Helpdesk weniger Anfragen ein.
  • Die Einführung von Betriebssystemen ist schneller möglich und kann ohne zuvor unvermeidliche Risiken erfolgen.
  • „Out-of-the-Box“-Migration/-Updates/-Wartung reduzieren den IT-Aufwand.

Verbessertes Reporting und Automatisierung

  • Automatisierte E-Mail-Benachrichtigungen vereinfachen die Statusaktualisierung von Migrationsprojekten.
  • Echtzeit-Berichte sorgen für eine höhere Transparenz und bessere Kontrolle über Images und Anwendungen.

Was ist mit dem IoT?

While most of your IoT devices are limited to outbound communication to minimize risk, they are often configured for remote management. The problem is that companies can not block all ports or data transfer without risking unexpected behavior. However, when companies understand their IoT devices and know their device inventory, agents can be turned off to monitor those devices. Because of this, WinMagic and Swimage have teamed to protect IoT devices by encrypting and maintaining the operating system in a secure state. Swimage can monitor IoT devices and detect unwanted malware, triggering automatic device reimaging. while at the same time creating a snapshot for the handling of threats and the subsequent forensics. Together, these solutions provide more secure and easy-to-manage IoT devices.

New way of remaging with secure lifecycle management for operating systems

Using SecureDoc and Swimage, organizations only need to encrypt once. If all settings have been made, the rest will be done automatically. Now IT departments can make their provisioning and migration processes more efficient and users can only use the rights assigned to them during the deployment phase. This makes the environment even safer and less prone to user errors. Highly skilled IT staff now has less effort in application testing as all the data needed is deployed and enforced in the image. Compatibility problems typically associated with providing encryption are a thing of the past, as specific “compatibility checks” for BIOS / drivers can be embedded in the image itself. What does that mean? Ultimately, it’s about protecting sensitive intellectual or personal data at all times, minimizing compatibility and user issues, and significantly simplifying the migration and updating of operating systems for both IT and, of course, users.

Learn more about the jointly-provided operating system safe lifecycle management solution at swimage.com .

Comments

comments

Vorheriger Beitrag
Neues Kundenportal von WinMagic
Nächster Beitrag
Findet Microsoft, dass Pre-Boot-Authentifizierung nicht nötig ist?

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü