SecureDoc

Selbstverschlüsselnde Laufwerke (SED)

Der SecureDoc Enterprise Server (SES) verwaltet selbstverschlüsselnde SED-Laufwerke und erleichtert Unternehmen die Bereitstellung und Verwaltung. Bei SED-Laufwerken ist die Verschlüsselung ständig aktiv. Der Schlüssel ist ständig auf dem Laufwerk hinterlegt, und die Authentifizierung erfolgt unabhängig vom Laufwerk über das Betriebssystem.

SED on-board technology to encrypt data

Jedes Speichergerät verfügt über integrierte, leistungsstarke und benutzerfreundliche Sicherheitsfunktionen. Viele unterstützen die OPAL-konforme Spezifikation der Trusted Computing Group’s Storage Working Group.

OPAL-Unterstützung:

  • Ermöglicht Authentifizierungsoptionen
  • Zentrale Verwaltung und Administration
  • Unterstützung heterogener Umgebungen mit Software- und Hardware-Verschlüsselung

Erfahren Sie mehr

How Self-Encrypting Drives work

SecureDoc Enterprise Server (SES) erfasst Informationen zu Verschlüsselungs-Keys des selbstverschlüsselnden Laufwerks und bietet dieselbe zentrale Steuerung, Schlüsselhinterlegung und denselben Schutz wie für softwareverschlüsselte Laufwerke. SecureDoc-Client-Installationen auf Windows-, Mac- und Linux-Plattformen sorgen für die nötige Hardware-Verschlüsselung. Derzeit werden die meisten OPAL-konformen SEDs unterstützt.

SecureDoc unterstützt heterogene Umgebungen, sodass verschiedene Verschlüsselungsformate genutzt werden können. Selbstverschlüsselnde Laufwerke können gemeinsam mit der SecureDoc-Softwareverschlüsselung für ältere Geräte verwendet werden, bis sie durch neue Hardware ersetzt werden.
Mit SecureDoc lassen sich die Vorteile der Hardware-Verschlüsselung unmittelbar nutzen. Gleichzeitig werden geltende Vorschriften und Richtlinien eingehalten, indem auch ältere Geräte zuverlässig geschützt werden – und das alles mit nur einer Lösung. WinMagic ist und bleibt das führende Unternehmen im Bereich innovative Festplattenverschlüsselung.
Ponemon Study

Ponemon Study. Vorteile:

  • Deutliche Kosteneinsparungen durch selbstverschlüsselnde Laufwerke (SEDs) dank Produktivitätssteigerungen für Anwender
  • Geringere Kosten pro Anwender und Jahr durch SEDs im Vergleich zu softwarebasierten Verschlüsselungslösungen
  • Mehrwert der Festplattenverschlüsselung übersteigt die Kosten um das 4- bis 20-Fache – unabhängig von der verwendeten Verschlüsselungsmethode
  • ...und das ist noch längst nicht alles!

Laden Sie Ihre Kopie

Das gilt auch für Unternehmen, die Linux nutzen, denn SecureDoc verwaltet Geräte unabhängig vom Betriebssystem mittels SEDs.

Mit SecureDoc OSA (Operating System Agnostic) sind Anwender in der Lage, ihre Festplatte zu verschlüsseln, ohne eine zusätzliche Software auf dem Betriebssystem zu installieren. Die Installation erfolgt vor dem Systemstart mithilfe von OPAL-SEDs. So muss kein betriebssystemspezifisches Installationspaket erstellt werden. Das ist besonders in Unternehmen von Vorteil, die Linux einsetzen möchten, aber dennoch die Systemsicherheit verwalten und prüfen wollen.

SecureDoc OSA (Operating System Agnostic)
WinMagic TCG SED Compatibility Certification Program

TCG-OPAL-SED-Kompatibilitäts-Zertifizierungsprogramm

Das TCG-OPAL-SED-Kompatibilitäts-Zertifizierungsprogramm von WinMagic bietet SED-Herstellern die Möglichkeit, TCG-SED-Implementierungen auf Kompatibilität mit WinMagic-Software zu testen, zu validieren und zu zertifizieren.

Unterstützte Laufwerke anzeigenZertifizierte Partner anzeigen

—  ORSHARE  —