SecureDoc by WinMagic

VM verschlüsseln mit SecureDoc CloudVM

Verschlüsselungssoftware für virtuelle Maschinen (VM)

Compliance verschiedener Sicherheitsstandards mit Audit-Tools, die Berichte für jede geschützte Instanz erstellen

Mit SecureDelete können Sie Daten zuverlässig schützen, indem der Schlüssel für nicht mehr verwendete virtuelle Instanzen gelöscht wird.

 

Keine Entschlüsselung und erneute Verschlüsselung beim Klonen, Verschieben oder Replizieren von VMs/Laufwerken.

Durch eine sichere Terminierung sorgen Sie dafür, dass die entsprechenden Richtlinien eingehalten werden.

SecureDoc CloudVM von WinMagic ist die branchenweit umfassendste Lösung zur Festplattenverschlüsselung und intelligenten Verwaltung von Verschlüsselungs-Keys für virtuelle Maschinen. Daten in öffentlichen, privaten und hybriden Cloud-Umgebungen werden zuverlässig geschützt. Die Keys für die verschlüsselten Speicher und Festplatten werden allein durch Ihr Unternehmen kontrolliert.

SecureDoc CloudVM unterstützt zahlreiche virtuelle Server sowie öffentliche und private Cloud-Umgebungen. So lässt sich eine einheitliche Verschlüsselungsstrategie für alle Endpunkte sowie virtualisierte und cloud-basierte IaaS-Umgebungen umsetzen. SecureDoc CloudVM bietet eine zentrale Plattform und einen ganzheitlichen Einblick und erhöht so die Sicherheit im Unternehmen, sorgt für die Einhaltung von Verschlüsselungsvorgaben, senkt die Komplexität und setzt Verschlüsselungssilos in Ihrem Unternehmen ein Ende.

Mit SecureDoc von WinMagic erhalten Sie eine Lösung, mit der Sie die Verschlüsselung auf intelligente Weise verwalten können. Sie steuern alle Aspekte Ihrer Datensicherheit selbst.

Die zentrale Plattform besticht durch eine geringe Komplexität, hohe Flexibilität und mehr Sicherheit, ohne an eine bestimmte Cloud-Plattform gebunden zu sein. SecureDoc CloudVM sorgt für eine erhöhte Transparenz und Datensicherheit in virtuellen Umgebungen, indem die Verwaltung von Verschlüsselungs-Keys für verschiedene Endpunkte, Dateiserver, virtuelle Server, File-Sharing-Lösungen (EFSS) und IoT-Instanzen zentral kontrolliert wird. Die applikationsorientierte, intelligente Schlüsselverwaltung erleichtert zudem den Schutz mehrerer verschlüsselter Layer und die Verwaltung der zugehörigen Schlüssel und Zugangsdaten durch eine einzigartige Schlüssel- und Richtlinienverwaltung für virtuelle Umgebungen. SecureDoc CloudVM bietet eine leistungsstarke Richtlinien-Engine für detaillierte Richtliniensteuerung und Support für alle Anforderungen an die Cloud-Automatisierung.

Branchenführender Anbieter mit beispiellosen Umwandlungszeiten und benutzerfreundlicher Bereitstellung

Mit SecureDoc CloudVM kann der Administrator Profile und Installations-/Bereitstellungs-Einstellungen konfigurieren und Download-Pakete ganz ohne Windows-Konsole erstellen. So erhalten mehrere Helpdesk-Administratoren Zugriff über das Internet und müssen keine Windows-Konsolenanwendung installieren. Bei der Cloud-Bereitstellung von SecureDoc CloudVM erfolgt immer eine Pre-Boot-Authentifizierung mit SecureDoc Enterprise Server (SES), um die Sicherheit und Compliance in privaten, öffentlichen und hybriden Cloud-Umgebungen zu erhöhen.

 

SecureDoc-Netzwerkauthentifizierung vor dem Systemstart für die Cloud steuert den Administrator-Datenzugriff mit SecureDoc CloudVM

SecureDoc CloudVM bietet die größtmögliche Flexibilität für Kunden, die sichere Lösungen für die Authentifizierung vor dem Systemstart einsetzen möchten. Die Authentifizierung und Ausgabe autorisierter Schlüssel erfolgt vor der Workload-Verteilung um sicherzustellen, dass die richtige Person vom richtigen Ort und über das richtige Gerät auf Daten zugreift. Dank der Server-Richtlinien-Engine von SecureDoc ist der Authentifizierungsprozess vollständig automatisiert. So können sich Mitarbeiter wieder anderen Aufgaben zuwenden. Ganz gleich, ob die Authentifizierung per Passwort oder über mehrere Faktoren erfolgen soll – SecureDoc CloudVM unterstützt alle Unternehmensanforderungen.

 

Compliance und Audit-Berichte

SecureDoc CloudVM bietet alle nötigen Berichte, die im Handumdrehen in einem übersichtlichen Dashboard zur Verfügung stehen. So können Sie sicherstellen, dass Ihre virtuelle Maschine verschlüsselt ist. Diese Berichte sind insbesondere für Audits und Compliance-Prüfungen wichtig.

Das Gros der öffentlichen und privaten Cloud-Umgebungen wird von einigen wenigen Anbietern gestellt. SecureDoc CloudVM von WinMagic unterstützt die folgenden Cloud-Umgebungen und deckt somit den größten Teil des weltweiten Angebots ab.

Remote-Verwaltung

Vollständiger Schutz für virtuelle Maschinen – garantiert. Mit SecureDoc CloudVM haben Sie ihre virtuellen Maschinen öffentlicher Cloud-Anbieter immer im Blick und sehen sofort im ganzheitlichen Überblick aller VM-Instanzen, ob sie verschlüsselt sind oder nicht – und zwar unabhängig vom Cloud-Anbieter.

Authentifizierung virtueller Maschinen mittels Remote-Verwaltungsserver

Bei SecureDoc CloudVM trifft der Server die Entscheidung, ob gebootet wird oder nicht. Hierbei wird die Server-Richtlinie für das Unternehmen zu Grunde gelegt, die vom Administrator erstellt wird. Die Pre-Boot-Authentifizierung der verschlüsselten virtuellen Maschine wird mit einem Remote-Server zur Schlüsselverwaltung abgeglichen, bevor der Zugriff auf Daten gewährt wird.

Kontinuierliche Verschlüsselung für Cloud-Umgebungen

SecureDoc CloudVM unterstützt alle Cloud-Szenarien, unabhängig vom Umfang: Automatische Skalierung, Duplizierung, Klonen, Migration, Backup, Hochverfügbarkeit und Disaster Recovery-Support.

Systemanforderungen SecureDoc CloudVM

Plattformen Server Client

Öffentliche Cloud
Amazon EC2
Microsoft Azure VM

Private Cloud
VMware vSphere
Microsoft Hyper-V (Gen1)
Citrix Xen

Hyperkonvergente Infrastrukturen
Nutanix
Scale Computing

SES-Serverplattformen
Windows Server 2012
Windows Server 2012 R2
Windows Server 2016

SES-Server-SQL-Plattformen
SQL 2012
SQL 2014
SQL 2016

Windows-Versionen
Windows Server 2016
Windows Server 2012R2
Windows Server 2012
Windows Server 2008R2
Windows Server 2008

Linux-Versionen
Ubuntu 14.04.3 Kernel 3.19
Ubuntu 16.04.1 Kernel 4.4.0-64+
RHEL 7.2 Kernel 3.10
RHEL 7.3 Kernel 3.10
RHEL 7.4 Kernel 3.10
CentOS 7.2 Kernel 3.10
CentOS 7.3 Kernel 3.10